Referenzen unserer Kunden (Auswahl)


Firmenkauf und Unternehmensberatung 10.2019

 

"Vielleicht lohnt es sich, auch mal einen Unternehmensberater zu engagieren um seine eigene Firma überprüfen zu lassen? So könnt Ihr Euch optimal auf einen Kauf vorbereiten. Und der Bestandsvermittler kennt Euch schon und kann Euch zielgenau Firmen zur Übernahme empfehlen...

 

Und ca. Firmen habe ich über professionelle Vermittler gekauft. Ich bezahle sehr gerne eine Vermittlungsprovision, wenn der Kauf professionell abläuft. Das ist mir sehr viel wert. Heute kaufe ich zu 60 - 80 Prozent der Firmen über solche Vermittler. Positiv ist hier zu nennen Peter Schmidt."

 

Gesellschafter/Geschäftsführer Tino S. in Versicherungsbote 24.10.2019


Expansion durch Firmenkauf mit Expertenbegleitung 04.2019

 

Herr Wielgus, Sie haben sich für ein sogenanntes anorganisches Wachstum für Ihre Firma entschieden. Sie wollen also Bestände anderer Makler und Finanzexperten kaufen. Wie sind da Ihre Erfahrungen?

 

Wielgus: Da habe ich mit der Hilfe von Herrn Schmidt sehr gute Erfahrungen machen dürfen. Er half mir kürzlich sehr kompetent und menschlich auf Augenhöhe, einen Bestand in Form einer GmbH mit einem verwalteten Vermögen in zweistelliger Millionenhöhe als Share-Deal zu kaufen. Während des gesamten Analyseprozesses, der daraus abgeleiteten Maßnahmen und Handlungsempfehlungen bis hin zur Umsetzung hat mich Herr Schmidt dabei begleitet. Sein Fachwissen rund um das Thema Bestandskauf und -verkauf sowie eine angenehme menschliche Zusammenarbeit haben hier eine schöne Symbiose ergeben. Herrn Schmidt habe ich somit diesen erfolgreichen GmbH-Kauf maßgeblich mit zu verdanken. 

 

Lesen Sie hier weiter in einem Interview mit Pfefferminzia.de


Zukunft im Visier 2018

 

Mike Glöckler: In den Jahren von 2014 bis 2016 war ich regelmäßig Gast der JOHN-Vermittlerfortbildung, einer sehr informativen Veranstaltungsreihe. Einer der Referenten dort war Dr. Peter Schmidt von Consulting & Coaching Berlin. Im Fokus seiner Vorträge standen jeweils Themen wie die Effizienz im Maklerbüro, betriebswirtschaftliche Planungen sowie das weite Feld der digitalen Prozesse. 2017 war es dann so weit und ich startete gemeinsam mit Consulting & Coaching Berlin das Projekt Neupositionierung.

 

Wie würden Sie den Veränderungsprozess beschreiben?

 

Als sehr intensiv. Ich hatte mich entschlossen, keine halben Sachen zu machen. Insofern wurden alle relevanten Unternehmensbereiche, beginnend mit dem Auftritt, der Verwaltung und dem Backoffice, der Kundenberatung, Technik und Prozessmanagement bis hin zu Zukunftsstrategien, neu geordnet. Demzufolge ging und geht es um sehr sensible Bereiche wie Kundenverwaltung, Vergütung, Datenschutz, Kundenansprache, Entscheidungen für CRM-Systeme, Kooperationen et cetera. Infolgedessen entschloss ich mich auch dazu, ein persönliches Coaching in Anspruch zu nehmen.