Schritte zur Nachfolgeplanung


1. Schritt: Entschluss und Zeitplan


Nachdem der Unternehmer den Entschluss zum Start der Nachfolgeplanung gefasst hat, gilt es

  • einen Zeitplan für die Vorbereitung und Umsetzung der Nachfolge aufzustellen
  • im Gespräch mit der Familie, Angehörigen oder nahen Bekannten das Themas besprechen
  • eine Entscheidung zu den Möglichkeiten einer internen oder externen Nachfolge zu treffen.

Dieser erste Schritt sollte 3 bis 10 Jahre vor der Übergabe erfolgen. Ein Jahr oder wenige Monate vor Nachfolge ist definitiv zu kurz.


2. Schritt:  Unterstützung bei einem erfolgreichen Nachfolgeberater


Eine Unternehmensnachfolge stellt einen komplexen Vorgang dar, so dass die vielen unterschiedlichen Detailfragen mit Hilfe von Mein Nachfolgeberater besprochen und beantworten werden sollten. Dazu gehören u.a.

  • Wie gestalten Sie den Übernahme-Vertrag (Kauf-, Pacht-, Schenkungsvertrag)?
  • Wie sehen Ihre gesetzlichen Verpflichtungen zur Übernahme aller Rechte und Pflichten aus bestehenden
  • Arbeitsverhältnissen aus?
  • Wie sehen Ihre gesetzlichen Verpflichtungen zur Übernahme der Haftung für (Alt-) Verbindlichkeiten aus?
  • Wie sehen Ihre gesetzlichen Verpflichtungen zur Übernahme der Haftung für betriebsbedingte Steuern aus?
  • Wie sehen Ihre gesetzlichen Verpflichtungen zur Übernahme für Garantie- und Gewährleistungen aus?
  • Wie lässt sich ein realistischer Unternehmenswert und -preis ermitteln?
  • Beziehen Sie frühzeitig einen Berater Ihres Vertrauens mit ein, der Sie während des gesamten Übernahmeprozesses begleitet und Ihnen auch danach zur Verfügung steht.

3. Schritt: Situationsanalyse - Bewertung der Firma.


Das eigene Bild von der eigenen Firma, von deren Wert, deren Stärken, Schwächen und Potentialen hat meist nicht viel mit der Realität zu tun. Das ist um so mehr verständlich, wenn das eigene Herzblut langjährig in der Firma steckt und die Firma den Unternehmer und seine Familie (gut) ernährt.

 

Lassen Sie Ihre Firma durch Mein Nachfolgeberater einem Check, einem extern erstellten Situationsbericht, unterziehen, der Ihnen in zu den genannten inneren Werten eine objektive Expertise ermöglicht. Defizite in der Firma und bei der Vorbereitung des Verkaufs schwächen die Verhandlungsposition und wirken sich negativ auf den Verkaufspreis aus. Ein optimaler Wert, der richtige Verkaufszeitpunkt und Verkaufsgrund sind entscheidende Faktoren für den zu erzielenden Verkaufspreis.

 

Die Vielzahl der Punkte, die sich auf den Wert Ihres Unternehmens auswirken können, muss Sie nicht überraschen. Sie können sich über die wichtigsten quantitativen und qualitativen Punkte bereits vorab informieren. Das Honorar für die Wertermittlung im Rahmen einer Nachfolgeberatung wird außerdem vom BAFA bis zu 80% gefördert. Lesen Sie hier dazu mehr.


4. Schritt: Lösungsmöglichkeiten erarbeiten und beurteilen


Ziel dieser Phase, dieses Schrittes, ist es Nachfolge-Szenarien kennenzulernen und für den individuellen Bedarf kennenzulernen. Die Empfehlung von Mein Nachfolgeberater ist es, möglichst unvoreingenommen die volle Bandbreite der Nachfolgemöglichkeiten als Lösungsweg in Betracht zu ziehen.

 

Besonders wichtig in dieser Phase sind auch Fragestellungen um den weiteren Umgang mit dem Eigentum für den Inhaber und seine Familie. bei unseren Beratungen gehen wir an diesen Schritt über Workshops heran, in dem Szenarien und die gedankliche Trennung von Eigentums- und Führungsfragen diskutiert werden. Am Ende sollten sich mindestens zwei Nachfolgeszenarien herauskristallisieren, als ein Weg A und ein Weg B.


5. Schritt: Suche nach Käufer, Nachfolger oder Existenzgründer


Käufer

Der Verkauf des Unternehmens ist in bestimmten Sparten eine attraktive Form der Nachfolge. Verkäufer und Käufer sind aber gefordert, sich frühzeitig vorzubereiten und auf Basis eines realistischen Unternehmenswertes die Verhandlungen zu beginnen. Denn dieser ist in der Regel der wichtigste Verhandlungspunkt bei der Regelung einer externen Nachfolge. Nach Erfahrungen von Mein Nachfolgeberater gehen viele Unternehmer mit überhöhten Kaufpreisvorstellungen in Nachfolgeverhandlungen. Gründe sind dafür darin zu suchen, dass der eigene Betrieb häufig nicht nur Lebenswerk, sondern wesentlicher Bestandteil der Altersvorsorge ist.

 

Es zählen für den Verkaufswert des Unternehmens aber meist nur objektive Kennzahlen wie z.B. die Geschäftsentwicklung der letzten Jahre und Monate. Umso wichtiger ist es für den Firmeninhaber, das Unternehmen vor der Übergabe für einen Verkauf "hübsch" zu machen. Notwendige Erneuerungen, Investitionen und die Kundenakquise sollten nicht in Erwartung der Geschäftsweitergabe zurückgestellt werden. Nur mit einem gut aufgestellten Unternehmen findet sich ein starker Nachfolger. Über Formen und Möglichkeiten der Wertsteigerung vor dem Verkauf berät Sie gerne Mein Nachfolgeberater.

 

Existenzgründer

Die Übernahme eines bestehenden Unternehmens bringt gegenüber einer Neugründung auch besondere Vorteile mit sich: Das Unternehmen ist auf dem Markt bereits etabliert. Beziehungen zu Kunden und Lieferanten sind aufgebaut, die Dienstleistung bzw. das Produkt des Unternehmens ist eingeführt, die Mitarbeiter bilden ein eingespieltes Team und die Nachfolger können auf den Erfahrungen des Vorgängers aufbauen. Über Formen und Möglichkeiten der Nachfolge durch Existenzgründer, über deren Chancen und Risiken, berät Sie gerne Mein Nachfolgeberater.

 

Nutzen Sie das Knowhow von Mein Nachfolgeberater auch bei der Auswahl des Käufers oder Existenzgründers als Nachfolger Über den Link kommen Sie zu einer Checkliste, die Ihnen helfen kann. Legen Sie vorab gemeinsam ein Profil des passenden Käufers oder Existenzgründers fest.

 

Die Suche nach dem Käufer oder übernehmenden Existenzgründer sollte möglichst schon 2 bis 3 Jahre vor Übernahme erfolgen. Mindestzeitraum ist 1 Jahr, um den Käufer oder übernehmenden Existenzgründer in die Übernahme optimal einzubinden und die Kaufmodalitäten (Darlehen, Kaufvertrag, Übernahme) zu erledigen.

 


6. Schritt:  Verhandlungen, Vertrag und Unternehmen übergeben.


Verhandlungen

Bei diesem Schritt gilt es Einigung über die wesentlichen Punkte der Nachfolge zu erzielen. Ein Berater wie  

Mein Nachfolgeberater  wird die Verhandlungen führen und im Rahmen seines Verhandlungsmandates auch Lösungen und Kompromisse einbringen. Es gilt unter anderem klar den Kaufgegenstand zu definieren (Share Deal, Asset Deal), den Kaufpreis und die Zahlungsmodalitäten zu bestimmen, Fragen der Übergabe, der Mitwirkung (Mitarbeit) des Verkäufers und die Garantien zu vertragsfest zu definieren. Ebenso sollte die Frage der Finanzierung des Kaufes offen und transparent besprochen werden.

 

Übernahme

Jetzt ist es soweit. Die Übernahme kann erfolgen. Dieser Schritt sollte im Idealfall 12 Monate vor der juristischen Übernahme (Datum im Kaufvertrag mit Kaufpreiszahlung) erfolgen. Im Kaufvertrag sollten die Mitwirkungspflichten des Verkäufers zu beiderseitigem Interesse klar definiert werden. Über Formen und Möglichkeiten Mitwirkung des Verkäufers, über Chancen und Risiken, berät Sie gerne Mein Nachfolge-berater.

 

Vertrag/Verträge

Vor allem der Kaufvertrag muss die Verhandlungsergebnisse sowie eine ganze Reihe formeller Themen rechtssicher und formgültig abbilden. Mein Nachfolgeberater kann dazu viel inhaltlichen Input geben. Ausformulieren sollten diese Verträge i.d.R. die Rechtsanwälte beider Seiten. Sich nur auf einen Rechtsanwalt zu einigen, kann nachteilig für eine Seite sein. Vor dem Kaufvertrag steht in der Regel eine Absichtserklärung (ein Letter of  intent). in dem die bisherigen Einigungen und das weitere Vorgehen festgehalten werden. Mein Nachfolgeberater stellt gerne auch eine Checkliste zu den wichtigsten vertraglichen Punkten für einen Kaufvertrag oder eine Absichtserklärung zur Verfügung. 

 


7. Der finale Schritt: Vollzug der Übernahme und Umsetzung.


Mit diesem Schritt werden die getroffenen Vereinbarungen, Verträge und Absprachen umgesetzt. Das Ziel der erfolgreichen Nachfolgeregelung rückt damit in greifbare Nähe. Nach der Übernahme löst sich für den Verkäufer das Spannungsfeld aus Übernahme, ehemaliger Firma, Familie und neuen Lebensinhalten.

 

Mit Unterstützung von Mein Nachfolgeberater kann der Kommunikationsplan und die Integration in die Käufer-Firma beginnen.  So geht ein mehrmonatiger, oft sogar mehrjähriger Nachfolgeprozess zu Ende. Dieser verläuft immer dann besonders stressarm, wenn beide Seiten Verständnis für die Positionen der anderen Seite haben sowie ehrlich und vollständig informieren.

 

Geringfügige Mitwirkung nach dem Verkauf sollte dem neuen Lebensinhalten nicht mehr im Wege stehen. Jetzt beginnt das Loslassen. Pläne für die neue Phase des Lebens gehören ebenso in eine individuelle Lebensplanung. Das ist dann aber meist kein Feld mehr für  Mein Nachfolgeberater.


 

Für die Darstellung der o.g. Nachfolgeformen wurde Bezug auf Ausarbeitungen der Aargauische Kantonalbank und der IHK Schwerin genommen.

Kontakt

MeinNachfolgeberater

Consulting & Coaching Berlin -

Unternehmensberatung mit dem PLUS 

 

Wandlitzer Chaussee 9A

D-16321 Bernau bei Berlin

 

Telefon +49.3338.70 28 771

Mobil    +49.173.9213333 

Mail       ps@cc-mit-ps.de

 

Web      meinnachfolgeberater.de

Online-Shop

Im Mai 2020 ganz neu: